Favoriten:

ShopZone   Forum   Hall of Fame   Wrestling Almanac  

Mo. 21.08.2017 - 06:32 Uhr
   
 
 
 

..:: WWE: SmackDown vs. RAW - Die Brand Extension ::..



Weiß jemand von euch, was am 6. Mai 2002 war? An diesem Montag gab die damalige World Wrestling Federation (WWF) ihren Namenswechsel zu World Wrestling Entertainment (WWE) bekannt. Der Grund war ein verlorener Prozess gegen den World Wildlife Fund. Verbunden mit dem Namenswechsel war auch über Wochen eine Werbeaktion seitens der WWE mit dem Slogan "Get the F out!" Und noch etwas verbindet man vor allem mit dem Kürzel WWE, auch wenn es direkt gar nichts damit zu tun hatte, nämlich die Brand Extension oder auch der Roster Split genannt. Im April 2002 nämlich wurde kurz nach Wrestlemania 18 der Rostersplit vollzogen, und seither hat sich das Gesicht der WWE doch erheblich verändert. Aber: die Idee der Brand Extension bestand schon lange vor der Ausführung im April 2002!

Die damalige WWF hatte nämlich schon spätestens im März 2001 Pläne einer "Brand Extension". Am 23 März 2001 gab die WWF den Kauf von in ihrer ehemaligen Konkurrenzliga World Championship Wrestling (WCW) bekannt. In der damaligen Presseerklärung hieß es hierzu: "Cross-Brand Storylines To Create Intriguing Possibilities for Fans. Expected to Increase Television Ratings, PPV Buys". Ein Konzept, dass man erst ein Jahr später mit dem RAW/SmackDown! Split vollzog, denn den obigen Satz fand man auch bei der Brand Extension wieder. Hierzu lässt sich auch die Frage aufwerfen wie eine Brand Extension nicht mit RAW/SmackDown! sondern mit WWE/WCW ausgesehen hätte? 2001 wurde das Brand Extension Projekt nicht umgesetzt, angeblich hätte man für eine WCW-Show keinen Timeslot bekommen. Dadurch entstand dann bereits im Juli 2001 die Invasion Storyline, die jedoch nur ein halbes Jahr ging. Einen Tag nach der Survivor Series bei RAW am 19 November 2001 gab Ric Flair sein WWE Comeback und erklärte dass er die WWE Rechte von Shane & Stephane McMahon gekauft habe, was ihn nun zum fünfzigprozentigem Eigentümer gemacht hätte.
Eine Storyline die klar auf die Brand Extension hinzielte und rückblickend war wohl bereits 2001 die Planung ganz klar so, dass man RAW und SmackDown! trennt. Am 18. März 2002 war es dann soweit: WWE CEO Linda McMahon gab bekannt, dass durch das Fehlverhalten der beiden Co-WWE Owner Vince McMahon und Ric Flair eine Brand Extension durchführen werde. Ric Flair bekomme RAW und Vince McMahon Jr würde SmackDown! bekommen und der Roster sollte in einem Draftverfahren bei der RAW Show am 25 März 2002 bestimmt werden. Vince McMahon gewann denn Münzwurf und durfte somit in der darauffolgenden Woche anfangen. Der WWE Undisputed Heavyweight Champion Triple H und die WWE Women's Champion Jazz sollten in beiden Brands auftreten. Bei der RAW-Show am 25. März 2002 war es dann soweit. Ric Flair und Vince McMahon mussten sich jeweils 30 Wrestler aussuchen. 10 Wrestler werden bei RAW und der Rest wurde über WWE.com bekannt gegeben. Hier nochmal im Überblick die Auswahl von McMahon und Flair an dem Abend:

Vince McMahon, General Manager von SmackDown!, wählt...
01. The Rock
02. Kurt Angle
03. Chris Benoit
04. Hulk Hogan
05. Billy
06. Chuck
07. Rico
08. Edge
09. Rikishi
10. D-Von Dudley
11. Mark Henry
12. Maven - WWE Hardcore Champion
13. Billy Kidman
14. Tajiri
15. Chris Jericho
16. Ivory
17. The Hurricane
18. Al Snow
19. Lance Storm
20. Diamond Dallas Page
21. Torrie Wilson
22. Scotty 2 Hotty
23. Stacy Keibler
24. Christian
25. Test
26. Faarooq
27. Tazz
28. Hardcore Holly
29. Val Venis
30. Perry Saturn

Ric Flair, General Manager von RAW, wählt...
01. The Undertaker
02. Kevin Nash
03. Scott Hall
04. X-Pac
05. Kane
06. Rob Van Dam - WWE Intercontinental Champion
07. Booker T
08. The Big Show
09. Bubba Ray Dudley
10. Brock Lesnar
11. William Regal - WWE European Champion
12. Lita
13. Bradshaw
14. Stevie Richards
15. Matt Hardy
16. Raven
17. Jeff Hardy
18. Mr. Perfect
19. Spike Dudley
20. D-Lo Brown
21. Shawn Stasiak
22. Terri
23. Jacqueline
24. Goldust
25. Trish Stratus
26. Justin Credible
27. Big Bossman
28. Tommy Dreamer
29. Crash Holly
30. Mighty Molly

Die darauffolgende SmackDown! Show am 28 März 2002 war die letzte WWE Show wo beide Roster gemeinsam im TV auftraten. Bei RAW am 1. April 2002 sollte dann Free Agent Steve Austin sich entscheiden, wo er in Zukunft arbeiten wird. Er entschied sich für SmackDown!, erinnerte sich jedoch daran, dass heute der 1. April sei und es nur ein Aprilscherz gewesen wäre. Austin unterzeichnete bei Raw, doch es gab natürlich zur Begrüssung gleich einen Stunner für Ric Flair. In den darauffolgenden Wochen ging die Storyline zwischen McMahon und Flair weiter. Als Triple H seinen WWE Undisputed Title gegen Hulk Hogan bei Backlash 2002 verlor, wurde er exklusiv zu Smackdown geholt. Doch die Brand Extension schien weniger Fans zuziehen wie die Invasion Storyline, und so reagierte man bei WWE nach nur wenigen Wochen. Bei der RAW Show am 10. Juni 2002 wurde überraschend ein Match zwischen dem RAW Besitzer Ric Flair und dem SmackDown! Eigentümer Vince McMahon angesetzt. Der Sieger sollte die Kontrolle beider Brands bekommen. Das Match gewann natürlich Vince McMahon. Eine Woche später bei RAW erklärte Vince McMahon das von nun an alles wieder offen sei. Die beiden Brands würden nun von neuen General Managers geführt werden, die er ernennen werde. McMahon stellte Eric Bischoff als neuen RAW General Manager vor. Seine erste Aufgabe bestand darin, gleich einige SmackDown! Wrestler wie Triple H, The Rock und Edge zu Raw zu holen, ausserdem setzte er die beiden Kommentatoren vom Ring weg, wie es bei WCW Monday Nitro der Fall war. Bei der Smackdown! Show am 18. Juli 2002 gab dann Vince McMahon seine Tochter Stephanie McMahon als SmackDown! General Manager bekannt.

Da nun die beiden General Manager entscheiden konnten wenn sie zu sich holen gab es in den nächsten Wochen etliche Wechsel von RAW zu SmackDown! und umgekehrt. So entschied sich Triple H für Raw und wurde dabei von Shawn Michaels unterstützt. Ausserdem zu Raw kamen Lance Storm & Christian, die WWE Tag Team Champions, sowie Chris Jericho, Randy Orton, The Hurricane, Stacy Keibler, The Big Show, Batista und Test. Zu SmackDown! gingen Eddie Guerrero, Matt Hardy, Crash Holly, The Undertaker und Chris Benoit. Als im September 2002 dann Brock Lesnar von The Rock den WWE Undisputed Heavyweight Title gewann wurde Brock Lesnar ebenfalls SmackDown! Wrestler. Eric Bischoff ernannte dann am 2. September 2002 bei RAW den #1 Contender Triple H zum ersten RAW World Heavyweight Champion. Gleichzeitig wurde der WWE Undisputed Heavyweight Title wieder umbenannt in WWE Championtitel. Die nächste grosse Änderung kam im April 2003 als WWE CEO Linda McMahon Steve Austin als neuen "Co-General Manager" von RAW bekannt gab. In seiner ersten Amtshandlung brachte Steve Austin den Intercontinental Title zurück, der ein halbes Jahr zuvor mit den RAW World Heavyweight Title vereint wurde. Als Reaktion darauf führte Stephanie McMahon den WWE United States Heavyweight Title ein. Am 15. Juni 2003 ging die Brand Extension in die Erweiterung, denn nun gab es auch exklusiv RAW und SmackDown PPV's. So fand an dem besagten Tag der erste RAW Pay-Per-View der Geschichte statt: Bad Blood. Am 27. Juli 2003 gab es mit Vengeance den ersten SmackDown! Pay-Per-View. Im Oktober 2003 wollte dann Vince McMahon seine Tochter Stephanie McMahon wieder den General Manager Posten abnehmen. Da seine Tochter den Posten nicht freiwillig abgab setzte er sinnigerweise ein I Quit Match zwischen sich und seiner Tochter an. Natürlich gewann McMahon bei No Mercy 2003 das Match, daraufhin ernannte er Paul Heyman zum neuen General Manager von SmackDown!. Bei der Survivor Series 2003 verlor dann Steve Austin seinen General Manager Posten, doch wie es so ist bei WWE ernannte sich Mick Foley kurz darauf zum Co-General Manager von RAW und noch nicht einmal einen Monat nachdem Austin seinen Posten abgab, bekam auch er seinen Co-General Manager Posten von RAW zurück. Die nächste eher unlogische Aktion in der Brand Extension folgte dann am 22. März 2004 als es die zweite Draft Lottery gab. Folgende Leute wurden gedraftet:

Paul Heyman, General Manager von SmackDown!, wählt...
01. René Duprée
02. Mark Jindrak
03. Triple H
04. Rob Van Dam
05. Theodore R. Long
06. Spike Dudley

Eric Bischoff, General Manager von RAW, wählt...
01. Shelton Benjamin
02. Nidia
03. Rhyno
04. Tajiri
05. Edge
06. Paul Heyman

Ja, was für ein Geniestreich von Eric Bischoff: Mit seinem letzten Draft holte er sich Paul Heyman zu RAW. Heyman musste daraufhin als SmackDown! General Manager zurücktreten. Kurt Angle wurde dann von Vince McMahon zum neuen SmackDown! General Manager erklärt. In seiner ersten Amtshandlung draftete er Triple H zurück zu RAW und tauschte ihn gegen drei Midcarder: Booker T sowie die Dudley Boys, Bubba Ray Dudley und D-Von Dudley. Und um das ganze noch unlogischer erscheinen zu lassen kam Paul Heyman nur zwei Wochen später zu SmackDown! zurück. Ihr erwartet nun eine Begründung? Fehlanzeige. Vince McMahon feuerte dann am 22. Juli 2004 Kurt Angle als General Manager, wobei man sich fragte warum er dies nicht schon bei Stephanie McMahon machen konnte und sie erst mit einem I Quit Match vertreiben konnte? Eine Woche später ernannte Vince McMahon den ehemaligen Schiedsrichter Theodore R. Long zum neuen Smackdown General Manager. Es war die letzte grosse Änderung in der Brand Extension. Bei der RAW Show am 18. April 2005 kündigte Vince McMahon Jr für den darauffolgenden Monat einen weiteren Roster Draft an. Am 16. Mai soll es soweit sein. McMahon verkündete desweiteren, dass es keine Ausnahmen geben wird, weder die Verletzten noch die Champions.

Eric Bischoff, General Manager von RAW, wählt...
01. John Cena
02. Kurt Angle
03. Carlito
04. The Big Show
05. Rob Van Dam
06. Mark Jindrak
07. René Duprée
08. Danny Basham
09. Kenzo Suzuki
10. Chavo Guerrero, Jr.

Theodore Long, General Manager von SmackDown!, wählt...
01. Chris Benoit
02. Randy Orton
03. Muhammad Hassan
04. Christian
05. Batista
06. William Regal
07. Candice Michelle
08. Sylvain Grenier
09. Simon Dean
10. Stevie Richards

Keine Draft Lottery ohne Kontroversen: Nachdem John Cena, der WWE Champion, nach RAW gedraftet wurde hatte SmackDown! keinen eigenen World Titel mehr. Am 23. Juni 2005 meinte der General Manager, dass ein neuer World Titel entworfen und ausgekämpft werden wird. Der erste SmackDown! Champion wird in einem Six-Man Elimination Match am 30. Juni 2005 ausgekämpft. JBL setzte sich in diesem Match gegen Christian, Booker T, Muhammad Hassen, Chris Benoit sowie The Undertaker durch und freute sich auf seinen Titel. Allerdings rechnete er nicht mit einer weiteren Unsinnigkeit: Teddy kam nach dem Match heraus und meinte, dass JBL nicht neuer SmackDown! Champion sei, da Batista, der World Heavyweight Champion, inzwischen zu SmackDown! gedraftet wurde.

ecwlogo

Im Jahre 2006, genauer gesagt am 26. Mai 2006 kam die nächste grosse Meldung der WWE. Nachdem man im Jahre 2003 alle Rechte an der bankrottgegangenen Liga Extreme Championship Wrestling (ECW) kaufte und die Pay-Per-View Events ECW One Night Stand 2005 & 2006 abhielt, war es an der Zeit für einen dritten Brand: Den ECW Brand. Der dritte Brand wurde bekannt unter ECW on SciFi. Natürlich wurde Paul Heyman zum General Manager ernannt, der sich in einem Spezialdraft von jedem Brand einen Superstar für seinen Brand aussuchen durfte. Tommy Dreamer holte sich von RAW Rob Van Dam und von SmackDown! Kurt Angle.

Die nächste Draft Lottery fand schliesslich 2007 unter neuen Regeln statt. Es wurden keine Kugeln mehr gezogen und die General Managers durften auch nichts mehr mitreden. In Zukunft kämpfen bei der Draft Lottery Superstars aus allen drei Rosters gegeneinander an. Der Superstar der gewinnt holt sich auch gleichzeitig einen Draft für seinen Heimbrand. Dieses Prinzip kam bei den Fans sehr gut an, und so führte man diese Tradition auch im Jahr 2008 und 2009 fort.

Gut zwei Monate nach der Draft Lottery 2009 am 13. April gab es aber eine grosse Überraschung bei der RAW Sendung vom 15. Juni 2009: Donald Trump schaltete sich live zu und meinte, dass er RAW gekauft habe. Eine Woche darauf kaufte sich Vince McMahon RAW für den doppelten Preis zurück, allerdings forderte Donald Trump zwei Bedingungen. Die erste Bedingung sei, dass RAW in Zukunft keine feste General Managers mehr habe sondern nur noch Gaststars. Die zweite Bedingung war ein Draft von verschiedenen Superstars. Allerdings wurden bei dem "Trump Draft" nur unwichtige Superstars gedraftet.

Am 02. Februar 2010 verkündete Vince McMahon während ECW on SyFy, dass dieses Showformat am 23. Februar 2010 ihr Ende findet und durch ein neues Format ersetzt wird. Dieses wird NXT on SyFy heissen und den selben Timeslot wie ECW on SyFy erhalten. In der Sendung werden junge Talente antreten und kämpfen um einen Platz in einem Main Roster.
Am 08. Februar 2010 erklärte der ECW Champion Christian bei RAW, dass alle momentanen Superstars von ECW on SyFy nun Free Agents seien und sich bis zum 23. Februar 2010 ein Roster aussuchen können, indem sie antreten wollen.
Die ECW-Superstars haben sich entschieden und sich auf RAW und SmackDown! aufgeteilt.

nxt logo

Am 23. Februar begann dann mit NXT die neue Show von World Wrestling Entertainment.
8 sogenannte Rookies treten hier in drei Staffeln pro Jahr an. Der Sieger erhält einen Vertrag von World Wrestling Entertainment und ein garantiertes Titel Match seiner Wahl. Wer die Staffel gewinnt, entscheiden die Pros. Pro Rookie gibt es einen Pro.
Hier das erste NXT Roster:

Rookie Wade Barrett, Pro Chris Jericho
Rookie Justin Gabriel, Pro Matt Hardy
Rookie Skip Sheffield, Pro William Regal
Rookie Michael Tarver, Pro Carlito
Rookie Daniel Bryan, Pro The Miz
Rookie Heath Slater, Pro Christian
Rookie Darren Young, Pro CM Punk
Rookie David Otunga, Pro R-Truth

Nach ingesamt 14 Wochen am 01. Juni 2010 wurde dann mit Wade Barrett der Gewinner der ersten Staffel gefunden. Doch was geschah mit den restlichen Rookies? Wade Barrett schloss sich kurz darauf mit den anderen Rookies zusammen und bildete mit ihnen die Gruppierung namens Nexus, die seitdem her bei Monday Night RAW ihr Unwesen treibt. Kurz nach dem Zusammenschluss der Gruppierung wurde Rookie Daniel Bryan von WWE völllig überraschend entlassen, da dieser Ringsprecher Justin Roberts mit einer Krawatte würgte, was gegen die PG-Vorschriften verstoßen hatte. Diese Entlassung sorgte bei vielen Wrestlingfans für große Aufregung, da sehr viele das Potenzial in ihm sahen. Anfangs ging man von einem Work aus, doch die Entlassung stellte sich kurz darauf als wahr heraus. Somit besteht die Gruppierung nur mehr aus 7 Leuten: Wade Barrett, Justin Gabriel, Skip Sheffield, Michael Tarver, Heath Slater, Darren Young sowie David Otunga. Alle verkörpern dabei Heels.

Beim Staffelfinale der ersten Season am 01. Juni wurde auch schon das Roster für die zweite NXT-Staffel bekannt. Am 08. Juni ging die zweite Season dann on air, das mit folgendem Roster:

Rookie Kaval, Pro(s) Michelle McCool & Layla
Rookie Michael McGillicutty, Pro Kofi Kingston
Rookie Husky Harris, Pro Cody Rhodes
Rookie Alex Riley, Pro The Miz
Rookie Eli Cottonwood, Pro John Morrison
Rookie Percy Watson, Pro MVP
Rookie Titus O´Neil, Pro Zack Ryder
Rookie Lucky Cannon, Pro Mark Henry

Der Gewinner erhält wie auch schon in der ersten Staffel einen Vertrag sowie ein Titel Match seiner Wahl bei einem PPV. Eine kleine Regeländerung gibt es aber dennoch: Im Gegensatz zur ersten Season dürfen diesmal auch die Fans abstimmen, das auf wwe.com. Die Stimme der Fans hat auf die Eliminierungen im Endeffekt 50% Einfluss. Das Ende der zweiten Staffel ist für Ende August vorgesehen. Kaval konnte die zweite Season letztendlich für sich entscheiden und verdiente sich ein Titelmatch bei einem PPV, welches er aber bislang noch nicht eingelöst hat.

Beim Staffelfinale der zweiten Season wurde dann auch schon der Roster für die dritte Season bekannt. Und zwar werden diesmal nur weibliche Nachwuchstalente zum Einsatz kommen. Der Roster für die dritte Season sieht wie folgt aus:

Rookie A.J, Pro Primo
Rookie Aksana, Pro Goldust
Rookie Jamie, Pro(s) The Bella Twins
Rookie Kaitlyn, Pro Vickie Guerrero
Rookie Maxine, Pro Alicia Fox
Rookie Naomi, Pro Kelly Kelly

Schon wenige Monate vor NXT war jedoch bekannt geworden, dass SmackDown! ab dem 01. Oktober 2010 vom Sender MyNetworkTV auf den Sender SyFy wechseln werde, was vor allem mit den schwachen Quoten zusammenhängt. SyFy ist allerdings auch der Sender, auf welchem NXT ausgestrahlt wird. Da World Wrestling Entertainment keinen anderen Sender fand, auf dem man NXT ausstrahlen kann, wird man die Show ab Anfang Oktober auf der hauseigenen Homepage wwe.com ausstrahlen. International hat sich jedoch nichts geändert; so wird NXT in Deutschland als auch in Österreich weiterhin auf Sky zu sehen sein. Kaitlyn konnte die dritte Staffel von NXT schließlich gewinnen - sie setzte sich im Finale gegen Naomi durch. Sie tritt absofort bei SmackDown! auf.

Während der dritten Staffel wurde mehrmals berichtet, dass das Format auch schon wieder abgesetzt werden würde und man stattdessen die Reality-Show Tough Enough zurückbringt. Das tut man zwar auch (am 04. April 2011), aber auch NXT hat eine Zukunft. So wurde bei der finalen Ausgabe der dritten Season auch schon das Roster für die vierte bekannt. Und dieses - diesmal wieder aus männlichen Talenten bestehende - sieht wie folgt aus:

Pro: Dolph Ziggler / Rookie: Jacob Novak
Pro: Daniel Bryan / Rookie: Derrick Bateman
Pro: Alberto Del Rio / Rookie: Conor O'Brian
Pro: R-Truth / Rookie: Johnny Curtis
Pro: Chris Masters / Rookie: Byron Saxton
Pro: Ted DiBiase / Rookie: Brodus Clay

Die vierte Staffel konnte schließlich Johnny Curtis für sich entscheiden. Er setzte sich im Finale gegen den Hünen Brodus Clay durch. Durch den Sieg bekamen er und sein Pro, R-Truth, einen Tag Team Title Shot, den sie bislang noch nicht eingelöst haben.

Während des Finales der vierten Staffel wurde bekannt, dass NXT in der nächsten Woche bereits mit einer fünften Staffel an den Start gehen werde. Das Motto der fünften Season lautet "Redemption", was auf Deutsch soviel wie "Erlösung" heißt. Bei dieser Staffel wird es keine neuen, sondern alte bekannte Gesichter zu sehen geben. Hier werden nämlich einige Rookies antreten, die bereits in der Vergangenheit an NXT teilnahmen, aber eliminiert wurden. Der Gewinner wird nicht wie in den anderen Staffeln einen Titleshot erhalten, sondern wird an der 6. Staffel von NXT teilnehmen dürfen. Der Kader sieht wie folgt aus:

Pro: Hornswoggle / Rookie: Titus O’Neil
Pro: JTG / Rookie: Jacob Novak
Pro: Yoshi Tatsu / Rookie: Byron Saxton
Pro: Tyson Kidd / Rookie: Lucky Cannon
Pro: Vladmir Kozlov / Rookie: Connor O’Brien
Pro: Chavo Guerrero / Rookie: Darren Young

Nach oben  -  Zu Favoriten hinzufügen  -  Kommentar abgeben / Forum besuchen
WWE

Die Geschichte der D-Generation X

Die Geschichte der WWE

Die WWE Hall Of Fame

Multi Title Holders

SmackDown vs. RAW - Die Brand Extension

 
W4E Intern

 
W4E ShopZone
 






© 2000 - 2017 WWF4ever.de - Impressum
WWF4ever.de ist eine private Wrestlinghomepage von Fans für Fans

Alle hier veröffentlichten Beiträge und Statistiken wurden exklusiv für diese Internetseite WWF4ever.de geschrieben. Jegliche Verbreitung und Veröffentlichung (wenn auch auszugsweise oder verändert) ist ohne schriftliche Zustimmmung von WWF4ever.de untersagt.